Reime, Gedichte und Lieder

Die Zwerglein sind so leise.
Sie gehen auf die Reise.
Sie ziehen Zaubermützen an,
damit man sie nicht sehen kann.
Man sieht sie nicht.
Man hört sie nicht.
Sie zeigen selten ihr Gesicht.

Ein Blumenglöckchen
vom Boden hervor
war früh gesprosset
in lieblichem Flor;

Da kam ein Bienlein
und naschte fein:
die müssen wohl beide
füreinander sein.

(J.W. von Goethe)

Reim beim Teigkneten

Wir kneten, wir kneten,
den Teig so fein,
dann soll unser Brot
bald fertig sein.

Hin und her,
hin und her,
ach, das ist doch
gar nicht schwer.

Wer nicht tüchtig kneten kann,
ist kein rechter Bäckersmann.

Packe zu, spar keine Kraft,
durch und durch
den Teig geschafft!

Hand und Arm und
Finder drückt,
jeder Klumpen wird zerstückt

Jedes Teil das andere fand,
mächtig fühlt das
Mehl die Hand.

Greife fest und schaff
und schweig,
Gottes Segen wirk
im Teig.

Apfelreim oder Apfellied

In einem kleinen Apfel,
da sieht es lustig aus:
es sind darin fünf
Stübchen, grad wie
in einem Haus.
In jedem Stübchen wohnen
zwei Kernchen
schwarz und fein
die liegen drin und träumen
vom lieben Sonnenschein.

Reim zur guten Nacht

Es kommt die gute Mutter Nacht,
die alles leis´und dunkel macht.
Sie schließt die Blumenkelche zu
und wiegt den wilden Wind zur Ruh.
Nun schlaf auch Du.

Reim für Kindergartenkinder

Sonne, Sonne, komm hervor,
aus dem großen Himmelstor,
strahle mich so lange an,
bis ich selber strahlen kann.

Der Sperber

Ritt mit stolzem Mut durch das weite Land,
einen Sperber gut auf behandschuhter Hand.
Sein Gefieder war weiß wie der schimmernde Schnee
Und sein Auge so klar wie der ruhige See.

Flieg mein Sperber fort, lös Dir Kappe und Band,
warst so stille dort auf behandschuhter Hand.
Und nun steige empor in die wolkigen Höhn,
dass mein Blick Dich verlor, kann Dich nimmer erspähn.

Kehrst Du einst zurück aus dem weiten Land
streck ich aus voll Glück die behandschuhte Hand.
Und ich seh Dein Gefieder so weiß wie der Schnee
Und Dein Auge so klar wie der ruhige See.

(Gabriele Böttcher)

Mondnacht

Es war, als hätt der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogen sacht,
es rauschten leis die Wälder,
so sternenklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorf

Zug der Schwäne

Über meiner Heimat Frühling seh ich Schwäne nordwärts fliegen.
Ach, mein Herz möcht sich auf grauen Eismeerwogen wiegen.
Schwan im Singsang deiner Lieder grüße die grünen Birkenhaine.
Alle Rosen gäb ich gerne gegen Nordlands Steine.
Grüße Schweden, weißer Vogel! Setz an meiner statt die Füsse
Auf den kalten Fels der Ostsee, sag ihr meine Grüße.
Grüß das Eismeer, grüß das Nordkap! Sing den Schären zu, den Fjorden,
wie ein Schwan sei meine Seele auf dem Weg nach Norden.

(Weise eines alten Kosakenliedes)

Der Wind

Der Wind, der alte Musikant, spielt auf, wo´s ihm gefällt. Mal singt er hier, mal pfeift er dort, ihm gehört die ganze Welt.
Man trifft ihn hier und überall, er liebt wohl jeden Ort,
mal summt er nur, mal heult er wild, und schon ist er wieder fort!
Und viele, viele Tänzer, ja, die tanzen vor ihm her,
die kleinen Blätter ebenso, wie das große Wolkenmeer.

(Text L. Maierhofer)

Waldorf-Katalog

Waldorfshop Katalog Sommer 2019

Bald hier: Gratis anfordern

Waldorfshop Newsletter
Schnäppchen, Gutscheine, Trends ...

Folgen Sie uns auf:

Waldorfshop ist Mitglied im: Waldorfshop ist Mitgleid im bevh

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Universnatur GmbH nebst Widerrufsbelehrung sowie die Verbraucher- und Datenschutzhinweise. Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen, ausschließlich über den Versandhandel und solange der Vorrat reicht. Für den Anspruch auf den Vorteil entspricht hierbei der Mindestbestellwert i.H.v. € 30,- dem Mindestkaufwert. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Dieser Vorteil ist mit anderen nicht kombinierbar, nicht auf andere übertragbar und nicht für preisgebundene Artikel gültig. Bei Portofrei-Aktionen/Gratisversand gilt: ausgenommen Speditionsaufschlag; nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands; gültig auch für preisgebundene Artikel. Ein Gratis-Geschenk können Sie auch dann behalten, wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Ersatzlieferung vorbehalten.