Bücher & Zeitschriften | Waldorfshop - waldorf toys and material

Bücher & Zeitschriften

Bücher öffnen die Tür zur Seele

Das Vorlesen von Märchen und Geschichten ist sehr bedeutsam für die Kinder, baut das langsame, ruhige Vorlesen doch unschätzbare Stimmungen in der Kinderseele auf. Durch das Zuhören werden innere Bilder wachgerufen und eine liebevolle, warme Stimmung entsteht, wonach sich unsere Kinder heute so sehr sehnen. So können wir eine tiefe, für alle beglückende Atmosphäre schaffen, die mit keinem anderem Medium derart zu gestalten ist. Vorlesen oder selber lesen: Pädagogisch wertvolle Bücher sind von unschätzbarem Wert für die Kindheit. Bei uns gibt es für jede Altersstufe pädagogisch wertvolle Bücher sowie Lieder- und Ratgeberbücher.

Ein Buch kann dem Kind einen magischen Raum eröffnen und ihm die Möglichkeit geben, ganz in seine Fanatasie und eigene innere Bilderwelt einzutauchen.

Während in früheren Zeiten das Geschichten erzählen ganz selbstverständlich zum Leben der Menschen gehörte, können Mädchen und Jungen in unserer Zeit jenseit von Fernseher und Sonstigem, diese Geschichten und Märchen in Büchern lesen oder sich vorlesen lassen. Beim Vorlesen von Kinderbüchern, sei es nun zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule, kann eine ganz besondere Atmosphäre entstehen. Farbenfrohe Bilder können erschaffen werden und die Wörter des Buches können im Kind zum Leben erwachen. Dabei wird der ganze Mensch ergriffen und es entstehen meist genau die Bilder, die das Kind braucht und tragen kann. In unserer doch häufig hektischen Zeit mit all den Eindrücken der "neuen Medien" um uns her, kann dieser Moment des Vorlesens ein Innehalten, ein Ausatmungsmoment sein und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit schaffen. In den Familien findet die Vorlesezeit meist ihren Raum in Form einer Gutenachtgeschichte.

In der Erziehung kann das gemeinsame Anschauen eines Buches oder das Vorlesen von unfassbarem pädgogischen Wert sein: Das Vorlesen von Büchern erweitert den Sprachschatz des Kindes, stärkt sein Emphatieempfinden und aktiviert das emotionale Zentrum im Gehirn, zudem wird dadurch das Verbinden neuer Verknüpfungen in den Nervenzellen gefördert.

In der Schule lernt man dann selbst das Lesen und kann nun allein in die wunderbare Welt der Geschichten und Bücher eintauchen. Dieser Moment, wenn man zum ersten Mal ein Buch aufschlägt oder der, wenn man die letzten Sätze auf der letzten Seite des Buches liest und es dann schließt, oder der Moment, wenn man nach vielen Jahren das altbekannte Märchenbuch wieder in die Hand nimmt, meist, wenn man nun selbst ein Kind vor sich sitzen hat, welches mit erwartungsvollen Augen und offenen Ohren lauscht. In dieser Hinsicht kann ein Buch sogar so etwas wie ein guter Freund werden.

In der Pädagogik, insbesondere in der Waldorfpädagogik, die auf dem von Rudolf Steiner geprägten anthroposophischen Menschenbild beruht, nehmen Geschichten, Märchen und Fabeln einen besonderen Platz ein. Während im Waldorfkindergarten für die ganz jungen Kinder neben dem freien Erzählen meist bilderreiche Bücher mit wenig Text und einer sehr offenen, freilassenden Gestaltung pädagogisch wertvoll sind, kann der Erzieher, die Erzieherin mit den älteren Kinder schon in solch wunderbare Kinderbuch-Klassiker wie Ottfried Preußlers "Das kleine Gespenst" oder "Der kleine Wassermann" oder natürlich in "Die Kinder von Bullerbü" von Astrid Lindgren eintauchen.

In der Unterstufe der Waldorfschule ist, begründet auf den Erkenntnissen, die die Waldorfpädgogik bzw. die Anthroposophie ermöglichen, ein wichtiger Teil des Hauptunterrichts das fantasievolles, freie Erzählen des Lehrers, der Lehrerin, wodurch die Schüler und Schülerinnen z.B. Märchen und Schöpfungsgeschichte kennenlernen. Rudolf Steiner hat nicht explizit etwas zu den Grimmschen Märchen gesagt, aber hinsichtlich des Menschenbildes der Waldorfpädagogik und den daraus gewonnenen Erkenntnissen sind die Märchen, die ja ursprünglich gar nicht als Kindergeschichten gedacht waren, dennoch pädagogisch wertvoll für die Erziehung und sind daher auch Mittelpunkt des ersten Schuljahres an einer Waldorfschule. In der Mittelstufe werden dann vor allem Mythen und Legenden behandelt und zur Oberstufe hin stehen dann Romane und Biographien im Mittelpunkt.


Es gibt eine so unüberschaubare Masse an Büchern (Kindergeschichten, Bestellern und Romanen) auf dem Markt. Wir bieten im Waldorfshop einige, unser Ansicht nach auf Grundlage der Waldorfpädagogik pädgogisch wertvolle Bücher und Romane an.

Im Waldorfshop finden sie eine Vielzahl an anthroposophischen Büchern, Pädagogik-Büchern, Kinderbuch-Klassikern, Jugendbüchern, Kindergeschichten, Bilderbücher, Romane und Bücher für erste kindgerechte naturwissenschaftliche Erfahrungen für Kindergarten, Schule und Zuhause. Zudem geben wir Ihnen Tipps, welches Buch für welches Jahrsiebt geeignet ist.

Hinsichtlich der Anthroposophie bedeutende Bücher, die sie im Waldorfshop finden können sind z.B., "Die Kindersprechstunde", "Erziehung mit Gelassenheit", der Anthroposophische Seelenkalender und die "Erziehung zur Freiheit" über die Pädagogik von Rudolf Steiner.

Praktisches für die Pädagogik und daher gut geeigent für die Arbeit im Waldorfkindergarten oder im Hort einer Waldorfschule bieten Bücher wie "Meine Schnitzwerkstatt", "Dreh dich nicht um...", "Jahreszeitentische" und "Mit Kindern filzen".

Bücher, die für den Unterricht in der Waldorfschule oder für den Waldorfkindergarten geeignet sind, sind z.B. die Quintenstimmungslieder im Jahreslauf, "Parzival" oder das Buch "Mit Kindern im Bienengarten".

Beliebte Bilderbücher für die kleinen Kinder sind z.B. die Jahreszeitenbücher von Eva-Maria Ott-Heidmann, "Ein Zwergentag", "Der kleine Haulemann" oder das Einschlafbüchlein "Summ,Summ,Summ".

Beliebte Kindergeschichten und die besten Kinderbücher sind z.B. "Simsala", die Geschichten über Tomte Tummetott, "Das Licht in der Laterne" ,"Puck, der Zwerg" und "Nils Holgersson".

Auch für jugendliche Mädchen und Jungen haben wir spannende und ergreifende Jugendbücher im Angebot, wie z.B. "Im Spiegel der Finsternis", "Der Brief für den König" oder "Das schwarze Schiff vor Troja".

Ebenso finden Sie im Waldorfshop Tagebücher, die sowohl für Gedanken und Erinnerungen, aber auch für das Schreiben von eigenen kleinen Erzählungen geeignet sind. Es muss ja nicht jeder gleich einen eigenen Roman schreiben, aber diese kleinen Kindergeschichten, die manchmal in den Köpfen von Schülern und Schülerinnen oder auch noch jüngeren Kindern, die noch nicht zur Schule gehen, entstehen, seien es nun Geschichten über magische Tiere, einen kleinen Bären, Reisen, spannende Abenteuer oder Feen, finden wunderbar Platz in unseren Tagebüchern oder auch Epochenheften.